Die Profeat-Akademie – von Sonja Mannhardt

Ernährungstherapie und Arzneimittel. Über Tellerränder hinweg blicken durch  Spezialexpertise  Pharmakotherapie
Prof. Dr. M. Smollich 

Fachapotheker für Klinische Pharmazie
Institut für Ernährungsmedizin am Universitätsklinikum Lübeck

 

185.- Euro zzgl. MwSt.

Gutschein für prof e.a.t. ESSperten

Inhalte dieser Online- Seminarreihe.
nutri:lunch 12.00-14.15 Uhr
1., 8., 15.09.2021

Teil 1 1. September
nutri:lunch
12-14.15 Uhr


NEM – Nahrungsergänzungsmittel und Supplemente

Z

Was sind grundsätzliche Probleme mit NEM? Wo können wir uns evidenzbasiert und herstellerunabhängig informieren? Wie können wir die Dosierungen sicher beurteilen?

Z

Praxisbeispiele: NEM in der Onkologie. Für wen sinnvoll, kontraindiziert? Wechselwirkungen?

Z

Praxisbeispiele NEM bei Senioren. Für wen sinnvoll, kontraindiziert, Wechselwirkungen mit typischen Medikamenten?

Z

Praxisbeispiele: NEM nach bariatrischer Chirurgie. Für wen sinnvoll, kontraindiziert, Wechselwirkungen?

Z

Praxisbeispiele: NEM in der Schwangerschaft. Für wen sinnvoll, kontraindiziert?

Z

Ihre individuellen Fragen per F&A

Teil 2 8. September
nutri:lunch
12-14.15 Uhr


Psychopharmaka in der Ernährungstherapie

Z

Warum sind Psychopharmaka so relevant in der Ernährungstherapie? Schlafmittel, Beruhigungsmittel, Antidepressiva, Neuroleptika.

Z

Relevante Wechselwirkungen von Psychopharmaka mit Lebensmitteln

Z

Auswirkungen von Psychopharmaka auf den Mikronährstoff-Bedarf, den Geschmackssinn, den Appetit und das Körpergewicht.

Z

Unerwünschte(r) Gewichtszunahme/-verlust durch Psychopharmaka: Welche Möglichkeiten der Prävention und des Managements gibt es in der Ernährungstherapie?

Z

Ihre Fragen per F&A

Teil 3 15. September
nutri:lunch
12-14.15 Uhr


Analgetika und Therapie der Obstipation

Z

Frei verkäufliche Schmerzmittel wie Paracetamol, Ibuprofen oder Diclofenac können ernährungstherapeutisch relevante Nebenwirkungen haben. Das Gleiche gilt für die in der Onkologie oder der Orthopädie angewendete Opioide.

Z

Abführmittel werden nicht nur von Menschen mit Reizdarmsyndrom oder Opioid-induzierter Obstipation benötigt, sondern sehr oft auch missbräuchlich angewendet. In der Praxis gilt es zu unterscheiden, welche Patienten wirklich auf Abführmittel angewiesen sind, und wie sich die verschiedenen Medikamente unterscheiden.

Z

frei verkäufliche Schmerzmittel: Was muss man beachten?

Z

Opioide: Vorsichtsmaßnahmen und ernährungsrelevante Nebenwirkungen - Warum wirken Opioide auch gegen Husten?

Z

Abführmittel: Möglichkeiten der medikamentösen Therapie der Obstipation

Stimmen zur ersten Webinarreihe

Liebe Sonja,
ich möchte mich auf diesem Wege sehr gerne für die tolle und lehrreiche Webinarreihe bedanken. Es war unheimlich interessant und professionell umgesetzt.
Herzlichen Dank auch für die gesamten Unterlagen und das zur Verfügung stellen der Aufzeichnung,

Heike Stumpf, Oecotrophologin

Hallo Sonja,

ich freue mich gleich schon auf den nächsten Teil.

Das hat letzte Woche richtig Spaß gemacht.

Michael P.
Oecotrophologe

Die erste Webinar-Reihe im Mai 2020 hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich riesig über das positive Feedback der Teilnehmer*innen.

Der gesamte Ablauf bot sehr viel Möglichkeit zur Interaktion, und in jedem der Webinare konnten wir 30-50 Fragen gemeinsam diskutieren. Das ist großartig und bei anderen Anbietern keineswegs selbstverständlich.

Schon jetzt freue ich mich auf die Fortsetzung der Webinar-Reihe im Herbst!

Prof. Dr. M. Smollich

Rererent, Fachapotheker für klinische Pharmazie Institut für Ernährungsmedizin am Universitätsklinikum Lübeck

Hallo Sonja,

vielen Dank nochmal für das tolle Fortbildungsangebot von Herrn Prof. Smollich. Ich freue mich schon auf Dienstag. Ich versuche gerade das Infomaterial (pdfs) herunterzuladen.

Andrea K. Oecotrophologin

 

 

Liebe Sonja,

vielen herzlichen Dank. Das war super mit Herrn Prof. Smollich. Er ist ein super Referent und mega sympathisch.

Karina J.
Oecotrophologin

Worum geht es in der Webinar-Reihe?

Diese Online-Seminarreihe richtet sich exklusiv an qualifizierte Ernährungsfachkräfte aus D-A-CH, die mehr über den Zusammenhang zwischen Ernährung und Arzneimitteltherapie lernen möchten.

Zu einem professionellen Ernährungs-Assessment und einer allumfassenden Ernährungsdiagnose gehört auch der Blick auf die Medikamentenliste. Nicht von ungefähr, denn es besteht ein enger Zusammenhang zwischen Ernährungstherapie und Arzneimitteltherapie; ein Thema, dem wie wir meinen, viel mehr Beachtung geschenkt werden sollte.

Bereits seit April 2020 führen wir zur Erweiterung der Fachexpertise von professionellen Kollegen in D-A-CH Online-Seminare mit Prof. Dr. Martin Smollich an. Lassen Sie uns gemeinsam über Tellerränder blicken und uns durch dieses Themengebiet eine Spezialkompetenz aneignen, die gerade in Corona-Zeiten unseren immer anspruchsvolleren Patienten einen Mehrwert bietet und für die Beratung und Begleitung von multimorbiden Patienten eine immer größere Bedeutung bekommt.

Ernährungstherapie und Arzneimitteltherapie gemeinsam zu betrachten kann auch die Zusammenarbeit mit Ärzten und Apothekern von Nutzen sein.

Prof. Dr. Smollich teilt mit uns nicht nur sein know-how sondern “schaut mit den Augen” von uns Beratern. Er bereitet diese hochkomplexen Themen so auf, dass sie für uns nicht nur praxisrelevant, sondern auch praxisnah sind.

Unsere besondere Serviceleistung auch dieses Mal:

Die Aufzeichnungen stehen Ihnen nach der Webinarreihe 8 Wochen zur erneuten Ansicht zur Verfügung, oder helfen Ihnen, bei Terminverhinderung, die Onlineseminare in Ruhe von zu Hause aus zu besuchen, unabhängig von Zeit und Ort.

Ihre Vorteile

1.

Komplexe Themen praxisnah aufbereitet

Wir wollen keine Pharmakologen werden, sondern dieses komplexe Thema im Rahmen unseres Assessmentprozesses und in der Ernährungsdiagnostik angemessen und qualitativ hochwertig berücksichtigen.

Prof. Smollich versteht unseren Beratungsalltag und schafft es wie kein Anderer das Thema für uns nutzbringend aufzubereiten.

Weitere Themen als die obigen können Sie mit uns:

 

    a.) 1x/Jahr als Online-Seminar buchen oder
    b.) als Aufzeichnung buchen
      Weitere Themen:
      Wechselwirkungen zwischen Arzneimitteln und Lebensmitteln
      GERD, Gastritis und Reflux und Arzneimitteltherapie
      Metabolisches Syndrom und Arzneimitteltherapie Teil 1 und 2
      Grundlagen der onkologischen Arzneimitteltherapie
      Antientzündliche Therapie
      Arzneimitteltherapie bei Gicht, Nieren- und Schilddrüsenerkrankungen

        2.

        Zusatznutzen für zukünftige Klienten

        Patienten sind bereits anspruchsvoll und werden zukünftig weiterhin anspruchsvoller werden. Gerade das Thema Arzneimittel fordert von uns Beratern Zusatzkompetenzen ab, die zukünftig an Bedeutung gewinnen werden, denn der “klassische” Ernährungspatient, der nach Lehrbuch zu uns findet, den wird es immer seltener geben.

        Kolleginnen, die sich in Zukunft noch besser von Pseudoberatern absetzen möchten, tun gut daran, schon heute neue, noch wenig besetzte Themen vorzubereiten.

        Damit schaffen Sie für Ihre Klienten einen Zusatznutzen und für Sie als Beraterin eine besondere Expertise, auch über regionale und Krankheitsgrenzen hinweg.

        Nach dieser Webinarreihe ist es unser Ziel:
        1. eine Beraterliste zusammenzustellen und auf diese spezielle Expertise hinzuweisen
        2. Spezielle Fallsupervisionen anzubieten…
        (Dazu mehr im Webinar!)

        3.

        Online fortbilden - sinnvoll die Herbst/Winterzeit nutzen

        Viele von uns sind im Herbst/Winter wieder weit davon entfernt, volle Auftragsbücher zu haben. Viele Patienten sind noch immer zurückhaltend. Ärzte weisen noch immer nicht so zu wie vor Corona. Apothekern fehlt häufig die Transparenz darüber, wie sie mit uns sinnvoll kooperieren können. Und diejenigen Patienten, die zu uns kommen, oder von uns dringend ONLINE beraten werden wollen; Sie sind kränker, haben komplexere Krankheitsbilder und meist eine große Anzahl an Medikamenten mit Wirkungen und Nebenwirkungen/Wechselwirkungen.

        Was also tun? Am besten, sich jetzt online zum Thema Arzneimittel & Ernährung online fortbilden und durch unsere Seminare sich eine wirkliche, zukunftsträchtige Spezial-Expertise aufbauen.

        Online-Fortbildungen sind genauso anerkannt, wie dies Präsenzangebote sind. Sie sparen sogar Geld, denn Sie können sich ohne Fahrtkosten, Übernachtungskosten und viel geringerem Zeitaufwand fortbilden.

        Wir freuen uns auf Sie!

        Über den Referenten Prof. Dr. Martin Smollich

        Prof. Dr. Martin Smollich

        Prof. Dr. Martin Smollich

        Nach dem Studium von Biologie und Pharmazie in Münster und Cambridge (UK) war er als Wissenschaftler am Universitätsklinikum Münster tätig. Dort hat er zur experimentellen Therapie von Brustkrebs geforscht und wurde 2008 zum Dr. rer. nat. promoviert. Danach Ressortleiter für Klinische Pharmazie in einem großen akademischen Lehrkrankenhaus. Hier kam er erstmals mit der Ernährungsmedizin und den Wechselwirkungen von Arzneimitteln und Mikronährstoffen in Berührung. Am Krankenbett konnte er täglich erleben, welche herausragende Bedeutung Ernährung und Mikronährstoffe für die Gesundheit von Patientinnen und Patienten haben können.

        2013 folgte ich einem Ruf auf die Professur für Klinische Pharmakologie und Pharmakonutrition an die Mathias Hochschule Rheine. 

        Seit 2018 leitet er die Arbeitsgruppe Pharmakonutrition am Institut für Ernährungsmedizin des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein in Lübeck.

        N

        Wissenschaftliche Schwerpunkte:

        N

        Pharmakonutrition

        N

        Funktionelle Lebensmittel

        N

        Nahrungsergänzungsmittel

        N

        Medizinische Ernährungswissenschaft

        N

        Autor: Wechselwirkungen zwischen Arzneimittel und Lebensmitteln (WVVG)

        N

        Autor: Ernährungsmedizinblog

        Über die Gastgeberin Sonja Mannhardt

        Sonja Mannhardt, Dipl. oecotroph.

        Sonja Mannhardt, Dipl. oecotroph.

        Führung und große Projekte zu leiten, Produkte und Konsumenten ins Zentrum rücken, das lernte ich in einem DAX-Konzern. Was wirkungsvolle Beratung ausmacht, lernte ich in einer Universitätsklinik (CH). Meine besten Lehrmeister waren dort Kinder und Familien, sowie sehr komplexe Krankheitsgeschehen (Multimorbidität).
        Dort in der Ernährungsthrapie entwickelte ich auch “didaktische Ernährungsmodelle”(Pyramiden für 16 Erkrankungen, Handmodell, 6-5-4-3-2-1 Modell, Tellermodell, Wahrnehmungsmodell, das “Ernährungsprotokoll zum abkreuzen”

        Im Jahre 2001 ging ich den Schritt in die Selbstständigkeit und konnte mir mittlerweile vier namhafte Standbeine aufbauen.

        Dazu zählt die Akademie für Beratung und Philosophie,
        prof e.a.t ESSperten D-A-CH, meine Praxis für ernährungspsychologische Beratung sowie das Institut für Führungskräfteentwicklung und Gesundheitsmanagement.

        “Mit den Augen des anderen sehen, mit den Ohren des anderen hören, mit dem Herzen des anderen fühlen, ” ist mein Leitspruch geworden, um Menschen ganzheitlich zu unterstützen durch ihre ganz persönlichen Gesundheitskrisen, Lebenskrisen, Konflikte zu kommen.

        Und um Kollegen zu befähigen, ernährungstherapeutische Beratung als pädagogisch-psychologischen Beratungsprozess zu verstehen und zu ermutigen, über Tellerränder hinweg zu beraten.  Das begann 1995 mit der Entwicklung von Visualisierungsmodellen für die prof. Ernährungstherapie und ist heute eine anerkannte Qualifikation für Ernährungstherapeuten die ganzheitliche Begleiter sein wollen.

        Für Patienten- und Beraterwohl, sowie die Anerkennung unseres Berufsstandes als professionelle Beratungsdienstleistung setze ich mich gerne ein.

        N

        VDOE Zertifikat

        N

        VFED Zertifikat

        N

        DAAB Beraterin

        N

        AdiF Fettstoffwechseltherapeutin

        N

        Adipositas-Zentrum DAG, AGA

        N

        systemische Familienberaterin und tiefenpsychologische Lehrberaterin

        N

        Ganzheitliches Coaching mit Spezialisierung auf Ernährungspädagogik und Ernährungspsychologie.

        N

        Tellerrandblick wie "Corona und Ernährung", "Lipödem", "pädiatriche Ernährungsberatung", "Themen die Kooperation mit anderen Berufsgruppen erfordern" (Pharmakologie, Physiotherapie, Ärzte, Kliniker, Forscher etc.) sind meine Passion

        N

        Spezialisiert auf Multimorbidität und andere sehr komplexe Themen, die mehr Berater- und Beratungskompetenz erfordern als nur Information, Listen und Pläne, sondern einen NCP Prozess um gutes ErnährungsMANAGEMENT zu betreiben in dem der Patient und sein Anliegen im Zentrum steht.

        N

        Seit 2011 Fort- , Weiterbildung und Supervision für Kollegen in Tiefenpsychologie, Ernährungspädagogik und Ernährungspsychologie. Ziel:

        BERATUNGSkompetenz:
        Qualifizierung zum prof e.a.t. BERATER und prof e.a.t. Ernährungstherapeut mit Zugang zu unserer Beratungsmappe, zu den über 300 Tools exklusiv für die Ernährungstherapie und zu den ZPP Konzepten (individuelle Beratung und Kursangebote für §20 SGB V)

        BERATERkompetenz:
        Weiterbildung zum tiefenpsychologischen Ernährungsberater (Ansatz von A. Adler, R. Dreikurs, H.J. Tymister, M. Boss, adaptiert an die Ernährungstherapeutische Beratung durch S. Mannhardt). Warum? Ganz einfach: Wer den Menschen in den Teller schaut, der sollte über gängige Tellerränder hinwegblicken können, denn es offenbart sich…..DAS GANZE LEBEN….Tiefenpsychologische Berater sind gefragter denn je, erzielen sehr gute Ergebnisse und verdienen auch monetär das, was sie verdienen.

        Weitere Stimmen zur Webinarreihe

        Das Webinar war sehr gut und obwohl ich bisher dachte, ich sei kein Fan des Digitalen, habe ich großen Gefallen daran gefunden – und bin jetzt Fan geworden.

         

        Claudia G.

        Oecotrophologin

        Hallo liebe Frau Mannhardt,

         

        der erste Teil des Webinars mit Dr. Smollich heute war sehr gut. Ich freue mich schon jetzt auf den zweiten Teil am nächsten Dienstag.

        Annette B.

        Oecotrophologin

        Hallo Sonja, das Seminar hat mir sehr gut gefallen. Es war informativ und von großem Nutzen für die Praxis. Hat echt Spaß gemacht.

        Regina S.

        Diätassistentin

        Für wen ist die Webinarreihe geeignet?

        N

        nutri:lunch Fortbildungen sind bewusst in die Mittagspause gelegt! nutri: Es geht um Nutrition, Nutrition Care. lunch: Sie machen PAUSE, stärken ihren Körper mit einem Mittagsmahl und nähren sich obendrein noch durch eine “sättigende” Fortbildung. 

        N

        Unsere ONLINE-Seminarreihe richtet sich exklusiv an qualifizierte Ernährungsfachkräfte aus D-A-CH.

        N

        Sie möchten Ihre Patienten zukünftig noch ganzheitlicher beraten

        N

        Sie wollen ihre fachliche Expertise um den Aspekt Arzneimittel erweitern wie in diesem Webinar, sind aber grundsätzlich bereit, NEUE Themen als CHANCE zu begreifen und in Ihr Leistungsspektrum als USP aufzunehmen.

        N

        Ihnen ist bewusst, dass im NCP Assessment und in der Ernährungsdiagnostik von Ihnen auch der Blick auf die Medikamentenliste gefordert wird

        N

        Sie wissen, wie schnell Seminare bei Prof. Smollich ausgebucht sind und möchten heute davon profitieren, dass er sich bei uns ONLINE als Referent zur Verfügung stellt

        Für wen ist diese Webinarreihe nicht geeignet?

        M

        Ernährungsfachkräfte, die warten möchten, bis wieder Präsenz-Fortbildungsveranstaltungen angeboten werden

        M

        Ernährungsfachkräfte, die noch keinerlei Erfahrung mit Beratung haben und keine Vorstellung von NCP (Nutrition Care Process Modell) Arbeit haben. Hier besteht die Gefahr der Überforderung und “Verzettelung”. Meine Empfehlung: Erst mehr über Beratung lernen, dann mehr über Medikation & Ernährung

        M

        Ernährungsfachkräfte, die der Meinung sind, das Thema “Medikamente” geht uns in der Beratung nichts an, sondern ist Sache von Apothekern und Ärzten

        M

        Ernährungsfachkräfte, die sich grundsätzlich schwer tun, NEUE, komplexe Themen in ihr Portfolio aufzunehmen und lieber weiter das tun, was Google, Laienberater, Bücher,  APPS und Co. auch schon machen: Informieren statt BERATEN. 

        M

        Kollegen, die momentan voll ausgebucht sind und keinerlei Zeit für Online-Fortbildungen haben. Wir haben die Mittagspause gewählt, damit Sie Pause machen, sich parallel körperlich stärken UND fortbilden können.

        Häufig gestellte Fragen

        Was brauche ich alles, um am Online-Seminar teilnehmen zu können?

        Sie benötigen eine Kamera, ein funktionstüchtiges Mikrofon und können sich per Handy, Tablet oder am Computer zuschalten.
        Außerdem benötigen Sie eine gute WLAN Verbindung. Und bitte benutzen Sie den CHROME Browser!

        Wir veranstalten unsere ONLINE-Seminare über die Plattform ZOOM. Um teilzunehmen müssen sie nichts herunterladen, sondern sich nur mit dem zugesendeten Zugangslink einlogen.

        Mit der Buchung stimmen Sie zu, dass wir die Veranstaltung auf dieser Plattform ZOOM durchführen.

        Welchen Betrag muss ich investieren, um am Online-Seminar teilzunehmen?

        Prof. Smollich, weiß, was er wert ist, daher ist sein Honorar ein wenig über den von uns normalerweise kalkulierten Preisen. Aber wir denken dass er Ihre Investition mehr als wert ist. Weitere Kosten fallen an für die Plattform, die Bezahlplattform, den technischen Support zur Erstellung der Veranstaltungen, zur Information zu den Veranstaltungen, den Support am Veranstaltungstag selbst.
        Die aktuellen Preise entnehmen Sie der Webseite. 

        Wie komme ich nach der Bezahlung in das Webinar?

        Sie erhalten unmittelbar nach der Buchung eine Bestätigungsmail mit angehängter Quittung. Vor dem Webinar erhalten Sie mehrmals eine Mail mit einem Link, sowie den Handouts, Zusatzmaterialien.

        Also keine Sorge, sie werden mehrere Male an die Veranstaltung erinnert. Sollte es mit dem Link einmal nicht klappen, so benutzen Sie die ebenfalls mitgeschickten Einwahlnummern.

        Sollten Sie keine Link-Mails erhalten, so kann es an folgendem liegen:
        1. Sie haben eine nicht korrekte Mailadresse eingetragen. Dann kontaktieren Sie uns

        2. Die Mails mit den Zugangslinks sind im Spam gelandet.

        Bitte 2 Tage VOR und am Tag der Veranstaltung genau schauen. Sie haben POST bekommen von prof e.a.t. akademie 🙂 Ansonsten gerne unter 07635824847 anrufen oder Mail an info(AT)gleichgewicht4you.de schicken.

        Gibt es ein Skript, eine Teilnahmebescheinigung und Fortbildungspunkte?

        Sie bekommen für die Teilnahme am gesamten Seminar eine TN-Bescheinigung über 9 UE.

        In der Regel wird diese ein paar Tage NACH der Veranstaltungsreihe per Mail zugesandt.
        Des Weiteren geht Ihnen mit dem Zugangslink einige Tage vor Veranstaltung das Skript zu. Im Nachgang erhalten Sie noch einige ergänzende Leseempfehlungen.

        Wie viele Fortbildungspunkte Sie für die Veranstaltung von Ihrem Berufsverband erhalten, erfragen Sie mit der TN-Bescheinigung bitte eigenständig, sofern auf der TN-Bescheinigung die Punkte nicht bereits ausgewiesen sind.

         

        Wird aufgezeichnet, damit zu einem späteren Zeitpunkt eine Ansicht nochmals möglich ist?

        Wie bereits die letzten beiden Veranstaltungsreihen, bieten wir Ihnen an, die Aufzeichnungen kostenlos anzuschauen. Dazu erhalten Sie einige Tage nach der Veranstaltung einen Passwort geschützten Link zugesandt.

        Dieser Service bleibt einige Wochen zu Ihrer Verfügung, kostenlos bestehen.

        Konnten wir Sie überzeugen?